Freitag, 6. Juli 2012

D wie Deutsch-Italienische Freundschaft

Das schöne an Kindern ist, sie brauchen keine Sprache um sich zu verstehen! Gestern haben wir mit einem befreundeten Ehepaar und einem alten Jugendfreund meines Mannes samt Familie, eine kleine Gartenparty gestartet. Ganz spontan, bei bestem Wetter.

Bildquelle: DIG-Hildesheim


Der Jugendfreund ist Italiener, Pastor und zur Zeit zu Besuch in Deutschland. Seine kleine Tochter, in Italien geboren, sprach kein Wort deutsch. Das störte aber unsere Kinder überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil.

"Mama," meinte mein Große zu mir, "sie kann uns nicht verstehen, dann müssen wir mit den Händen reden." Und das taten sie auch den ganzen Abend lang. Die Kleine war mittendrin, die anderen Kleinen drumherum, ein Gewusel und Gekicher... Als ihre Mama: "Gelato!" rief, freute sich unser Kurzer und schrie: "Hurra! Eis!"

Es war schön, den Kindern beim Spielen zuzuschauen. Wie sie sich auch ohne Worte verstanden haben. Manchmal wünsche ich mir diese kindliche Unbeschwertheit zurück.

Dienstag, 3. Juli 2012

M wie Mutter, Stress und andere Kleinigkeiten

Als hätten sie es geahnt, dass ich heute das eBook "50 Tipps gegen Stress für Mütter" der Autorin Yvonne Salmen vorstellen wollte, haben meine Kids einen 'gelben Schein' abgegeben. Meine Große war der Meinung, sie müsste so kurz vor dem Urlaub noch mal krank werden, machte in der Schule schlapp und hängt seit dem leidend auf dem Sofa. Die Jungs schließen sich gerade an...

Und das jetzt, wo in dieser Woche noch eine Zeckenschutzimpfung ansteht, mein erstes Autorentreffen stattfinden soll, ich mit dem Chor zum Grillen verabredet bin, sich ein befreundetes Ehepaar aus Italien zum Kaffee angemeldet hat und das Sommerfest vom KidsTreff vorbereitet werden muss... ach ja, packen müsste ich auch noch, weil wir am Ende der Woche in den Urlaub fahren... und Rechnungen müssen noch geschrieben werden... Ich glaube, ich habe Stress!!!!

Amazon Kindle
Da kommt mir das Anti-Stress-Büchlein von Yvonne Salmen wie gerufen! 50 Tipps gegen Stress... Vom Entspannungstee, über eine verdiente Auszeit mit seinem Lieblingsbuch bis hin zu praktischen Tipps und Hinweisen, wie Familienleben und Haushaltsbewältigung ruhig und gelassen angegangen werden kann, machen diesen Ratgeber der Reihe Family Fields de facto zu einer wirklichen Bereicherung für alle frisch gebackenen Eltern.

Aber auch Mütter- und Väterprofis finden in diesem Buch den ein oder anderen Tipp für ein entspannteres Miteinander im Alltag... (Besonders der Abschnitt mit der 'Bügelwäsche' hat mich diese Tätigkeit noch mal überdenken lassen!!!)

Gelungen und unbedingt empfehlenswert für alle werdenden und gestandenen Mütter, die einen Weg aus der Stressfalle suchen.


PS: Während ich das jetzt geschrieben habe, haben meine Kids bereits ihren Koffer für den Urlaub gepackt...


Montag, 2. Juli 2012

S wie Schwanger werden ist nicht schwer, schwanger sein dagegen sehr

Um gleich zu Beginn den Schrei des Entsetzens bei Freunden und Anverwandten, die meine Kinderküche mitverfolgen, zu unterbinden: NEIN, ich bin nicht schwanger, werde nicht schwanger und spiele nicht mit dem Gedanken schwanger werden zu wollen!


Amazon Kindle
Vielmehr geht es um eine liebe Freundin, welche zur Zeit die Frucht der Liebe mit sich herum trägt. Höchst wahrscheinlich wird sie diese Zeilen so nicht lesen können, weil sie entweder wegen übermäßigem Harndrang auf dem Klo sitzt oder über dem Klo hängt, weil ihr zum k... zumute ist. Diese besagte Freundin hätte sich vor ihrem Kinderwunsch wohl das Buch der Autorin Bettina Daiber zu Gemüte führen sollen, welche in ihrem Ratgeber aus der Reihe FamilyFields "Die 50 häufigsten Beschwerden und Gefahren in der Schwangerschaft" genauestens erläutert.

Nun ist es zu spät, meine Freundin hat bereits 40 der 50 Beschwerden einer Schwangerschaft hinter sich gebracht und schafft wohl bis zur Geburt die restlichen zehn auch noch. Allerdings steht sie damit nicht allein da. Beschwerden, wie Blähungen, Sodbrennen, Zahnfleischbluten und Wasserablagerungen in allen möglichen Gliedmaßen gehören zur Schwangerschaft einfach dazu. 

Weniger häufig, dafür umso gefährlicher für Mutter und Kind sind Blutungen, vorzeitige Wehen oder die gefürchtete Schwangerschaftsvergiftung. Gekonnt sachlich bringt die Autorin alle Fragen rund um die Schwangerschaft mit all ihren Problemen und anfallenden Fragen auf den Punkt. Gut, dass es meine Freundin bald geschafft hat, dann bekommt sie nämlich von mir zur Geburt das Buch von Yvonne Salmen geschenkt: "50 Tipps gegen Stress für Mütter"...

Schreibt mir eure Meinung